Bericht vom Malta Open

Blick aus unserer Unterkunft

Nach einem ruhigem Flug wurden wir von frühlingshaften Temperaturen erwartet. Durch die hervoragenden Navigationskünste von Markus kamen wir linksfahrend schnell in unserer Unterkunft an. Die Vorbereitungen für das schachliche Event konnten beginnen. Der heutige Tag brachte zwar nachmittags etwas Regen und Gewitter, aber wir spielen ja im Trockenen. Die Auslosung der ersten Runde ergab folgende Paarungen: Cleve-Prinz,Wolfgang – IM Chetverik,Maxim (Rus) und Klemm,Davor (Kro) – Hahmann,Markus.

Gedrückt war die Stimmung schon durch die Ergebnisse der ersten und zweiten Mannschaft. Trotzdem setzen sich die beiden Kämpen ans Brett. Die Partien:

 

In der Partie von Markus hätte er im 18. Zug besser weiter mit g4 (Kommentar Markus) fortsetzen sollen. Ich dagegen sollte das Endspiel nach 34. Ta4 b6 35. cb6 cb6 36.Tc4 gewinnen können. Morgen geht es für Markus gegen eine junge Dame aus Frankreich, Lea Bismuth (1950) und Wolfgang gegen IM Fabricio Bellia (2445).

Schreibe einen Kommentar