Bericht vom Malta Open

Blick aus unserer Unterkunft

Nach einem ruhigem Flug wurden wir von frühlingshaften Temperaturen erwartet. Durch die hervoragenden Navigationskünste von Markus kamen wir linksfahrend schnell in unserer Unterkunft an. Die Vorbereitungen für das schachliche Event konnten beginnen. Der heutige Tag brachte zwar nachmittags etwas Regen und Gewitter, aber wir spielen ja im Trockenen. Die Auslosung der ersten Runde ergab folgende Paarungen: Cleve-Prinz,Wolfgang – IM Chetverik,Maxim (Rus) und Klemm,Davor (Kro) – Hahmann,Markus.

Gedrückt war die Stimmung schon durch die Ergebnisse der ersten und zweiten Mannschaft. Trotzdem setzen sich die beiden Kämpen ans Brett. Die Partien:

###pgn###[Event „Malta Open“]
[Site „?“]
[Date „2012.11.18“]
[Round „9.1“]
[White „Cleve-Prinz, Wolfgang“]
[Black „Chetverik, Maxim“]
[Result „1/2-1/2“]
[ECO „D08“]
[WhiteElo „1868“]
[BlackElo „2249“]
[PlyCount „73“]
[SourceDate „2012.11.18“]

1. d4 d5 2. c4 e5 3. dxe5 d4 4. Nf3 Nc6 5. a3 a5 6. g3 Nge7 7. b3 Ng6 8. Bb2
Bc5 9. Bg2 Ngxe5 10. Nbd2 Nxf3+ 11. Nxf3 O-O 12. O-O Bf5 13. Nh4 Bg4 14. Qd2
Re8 15. Bf3 Bxf3 16. Nxf3 Qd6 17. Rfe1 Rad8 18. Qd3 h6 19. Kg2 Re6 20. Ra2 g5
21. h3 Qe7 22. Bc1 Ne5 23. Nxe5 Rxe5 24. Rd1 Rd6 25. f4 Re3 26. Bxe3 dxe3 27.
Qb1 gxf4 28. Rxd6 Bxd6 29. Qf5 fxg3 30. Rc2 Qe5 31. Qxe5 Bxe5 32. c5 f5 33. Rc4
Kf7 34. Kf3 f4 35. a4 Ke6 36. Re4 Kd5 37. Rc4 1/2-1/2%%%pgn%%%

 

###pgn###[Event „Malta Open“]
[Site „?“]
[Date „2012.11.18“]
[Round „9.1“]
[White „Klemm, Davor“]
[Black „Hahmann, Markus“]
[Result „1-0“]
[ECO „B21“]
[WhiteElo „2106“]
[BlackElo „1760“]
[PlyCount „91“]

1. e4 c5 2. d4 cxd4 3. c3 d3 4. Bxd3 a6 5. a4 d6 6. Nf3 Qc7 7. O-O Nf6 8. Na3
e6 9. h3 Be7 10. Be3 Nbd7 11. Bc2 b6 12. Re1 Bb7 13. Bf4 e5 14. Bg5 h6 15. Bh4
g5 16. Bg3 Nc5 17. Nd2 h5 18. f3 Ne6 19. Ndc4 Rb8 20. Qd2 Kf8 21. Rad1 Ne8 22.
Ne3 h4 23. Bf2 Nf4 24. Bb3 Bc8 25. Nd5 Nxd5 26. Bxd5 Nf6 27. Bb3 Rg8 28. Nc4
Ne8 29. Ne3 Be6 30. c4 Qd7 31. Kh2 Rg6 32. Nd5 Bxd5 33. cxd5 Nf6 34. Rc1 Nh5
35. Rc6 Bd8 36. Rec1 Nf4 37. Bc4 a5 38. Bb5 Qe7 39. Qc2 Kg7 40. Rc8 Rb7 41. Qc6
Kh7 42. Rxd8 Qxd8 43. Qxb7 Qf6 44. Rc7 Rg7 45. Be8 Ne2 46. Rxf7 1-0 %%%pgn%%%

In der Partie von Markus hätte er im 18. Zug besser weiter mit g4 (Kommentar Markus) fortsetzen sollen. Ich dagegen sollte das Endspiel nach 34. Ta4 b6 35. cb6 cb6 36.Tc4 gewinnen können. Morgen geht es für Markus gegen eine junge Dame aus Frankreich, Lea Bismuth (1950) und Wolfgang gegen IM Fabricio Bellia (2445).

Schreibe einen Kommentar