Neues aus der Bezirksklasse SK AK 4 sichert den Klassenerhalt

In der Bezirksklasse wurde heute am 9. und  letzten Spieltag die Abstiegsfrage entschieden. Nachdem die 4. Mannschaft die ganze Saison mit personellen Problemen zu kämpfen hatte, setzte sich dieses auch in der letzten Runde fort. Matthias Kleine musste kurzfristig ersetzt werden. Dank der nimmermüden Versuche des Mannschaftsführers konnte diesmal gleichwertiger Ersatz mobilisiert werden. Man musste um den Abstieg zu verhindern beim Tabellensiebten Bendorf 3 gewinnen. Gesagt, getan.

Nachdem Anton Bagaric einen Fehler des Gegners, er übersah beim Schach geben das Anton mit seinem Pferd die Schach gebende Dame schlagen konnte, und hatte von nun an leichtes Spiel.

Brett 6, Matthias Ersatz Marcus Fiedler konnte seinem jungen aufstrebenden Gegner ein Remis abtrotzen. Zwischenstand also 1,5:0,5.

Das vermeintliche Bauernopfer an Brett 2 Ulrich Beisteiner ließ seinen um über 300 Punkte bessern Gegner nicht ins Spiel kommen und konnte nachdem er einen Mehrbauern hatte, aus einer gesicherten Deckung kontern. Nach drei Springer Zügen mit Gewinn eines Läufers gab der Gegner entnervt auf.

Ebenso souverän spielte Youngster Darian Asbach an Brett 7 und konnte sein Spiel ebenfalls gewinnen.

Zwischenstand 3,5 : 0,5. Das Mannschaftsremis war geschafft.

Leider ging es nicht so weiter; Frank Röck musste sich nach langem zähen Ringen seinem rd. 280 Punkte stärkeren Gegner geschlagen geben. Ebenso ging es Manfred Kinder an Brett 3, er übersah einen möglichen Verteidigungszug und konnte das Matt letztendlich nicht verhindern.

Nun lag der Klassenerhalt am mit 75 Jahren alten Senior Reiner Geimer. Er  musste sich an Brett 4 mit einem der jungen Wilden der Bendörfer auseinandersetzen. Nach fast fünf Stunden musste er jedoch einsehen dass Reiner heute nicht zu schlagen war. Endstand 4:3 für die 4. Mannschaft aus Altenkirchen.

Dieser Sieg reicht zu angestrebten Klassenerhalt.

Ebenso erwähnenswert ist das Mannschaftsremis der 3. Mannschaft des SK Altenkirchen, die beim schon feststehenden Aufsteiger SF Hillscheid 1 ein Punkt, es war der erste, entführen konnten und in der Abschlusstabelle völlig verdient den zweiten Platz mit einem Punkt Vorsprung vor den Sfr. Hachenburg 1 belegen konnten. Auch hierfür herzlichen Glückwunsch.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar