4. Mannschaft setzt Erfolgsserie fort

von Ulrich Beisteiner

Die Mannen um Spielführer Ulrich Beisteiner konnten im heutigen Auswärtsspiel in Siershahn gegen deren 3. Mannschaft die bisherige Erfolgsserie fortsetzen.

Die Chronologie ist schnell erzählt; denn bereits bei Beginn der Partien gingen wir dank Manfred Kindler mit 1: 0 in Führung, da seine Gegnerin nicht antrat. Ulrichs Umstellungen: Mathias Kleine sollte an Brett 1 gegen einen der starken Jugendlichen Siershahns ein Remis halten, während Papa Reiner Geimer den an Brett 2, bis jetzt verlustpunktfreien Gegner in seine Schranken weisen sollte. –So der Plan-. Gesagt – getan. Auftragsgemäß lieferte Mathias „sein“ Remis ab und konnte uns fortan über die Schultern schauen. Frank, an Brett 4 spielend, hatte es mit einem anderen Jugendlichen Siershahns zu tun. Er konnte jedoch eine Schwerfigur erkämpfen und brachte dadurch seinen Gegner zur Aufgabe. Nun zu Ulrich: Er hatte seinen an DWZ schwächeren Gegner zunächst unterschätzt, konnte aber nach dem 30. Zug einen Bauern fressen und nach weiteren 15, davon 10 Springerzügen, nicht nur einen Läufer, sondern letztendlich auch die Partie gewinnen. Nun zu Papa Geimer: Er konnte, nachdem er im Mittelspiel einen Vorteil von zwei Bauern erreichte, mit seiner stoischen Ruhe auch im Endspiel überzeugen, indem er nach sehenswerter Kombination einen Turm seines Gegner fraß, der dann entnervt aufgab.
Endstand also 4,5 zu 0,5 für die 4. Mannschaft, die damit ungeschlagen weiterhin den 2. Tabellenplatz der 1. Kreisklasse belegt.
In 14 Tagen kommt es in Wissen zum Spitzenspiel gegen die verlustpunktfreie 2. Mannschaft aus Hachenburg. Es wird um Unterstützung gebeten.

 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar