Besuch aus Letchworth

Wie alle zwei Jahre besuchten uns unsere Schachfreunde aus der Wissener Partnerstadt Letchworth.
Es begann freitags mit etwas Verzögerung, da die Bahn (diesmal aber die britische!) leider für eine Verspätung von ca. drei Stunden sorgte.
Nichtsdestotrotz wurden beim schon traditionellen Eröffnungsessen in der Pizzeria die ersten Neuigkeiten bei ein paar Bier und Wein ausgetauscht.
Der Samstag begann mit einer Führung durch die kath.Kirche in Wissen, bei der der Stadthistoriker Herbert Schmidt viel über die Kirche, die darin befindlichen Gemälde und über die Historie der Stadt Wissen zu erzählen wußte. Untermalt wurde dies durch wunderbares Orgelspiel von Andreas Auel. Die englischen Gäste, aber auch die einheimischen Schachspieler, waren von all dem begeistert und fasziniert. Es stellt sich die Frage, warum dies nicht regelmäßig als touristische Attraktion in der Stadt angeboten wird.

Anschließend ging es weiter nach Hachenburg. Dort war eine zünftige Brauereibesichtigung mit darauffolgender Westerwälder Kartoffelsuppe angesagt. Unseren englischen Freunden wurde nochmals der Unterschied des deutschen und englischen Bier bewußt, sowie von kleinen Qualitäts-und Massenbrauereien.
Den Abschluß des Abends bildete ein gemütliches Zusammensein mit Kastenbraten, Getränken und natürlich Schachbrettern.

Sonntag stand das traditionellen Schachturnier auf dem Programm. Dabei ging es nicht um das Gegen- sondern eher das Miteinander, was sich schon in gemischten Mannschaften ausdrückte.
Anschließend zeigte endlich auch der Wettergott Erbarmen und Wissens „Music and Shopping“ konnte (fast) regenfrei genossen werden.
Der Abschluß erfolgte bei einem gemeinsamen Abendessen bei dem schon die Planung für ein Treffen im nächsten Jahr in Letchworth aufgenommen wurde. Insgesamt war es ein rundherum gelungenes Wochenende das Spaß für alle Beteiligten bracht, interessanterweise aber auch aktuelle Themen wie „Griechenland“ und die Flüchtlingsproblematik aus jeweils deutscher und englischen Perspektive diskutiert wurden. Auch dies bringt ein solches Treffen mit sich und dient wunderbar dazu Standpunkte auszutauschen und auch zu verstehen.

DSC_0088

Schreibe einen Kommentar