Sieg am letzten Spieltag für die dritte Mannschaft

Heute war die letzte Runde der Bezirksklasse, die als Zentralrunde in Engers ausgetragen wurde. Da wir den Klassenerhalt bereits sicher hatten, konnten wir die Partie ohne Druck angehen. Dennoch waren alle konzentriert und

unser, leider noch krankgeschriebener, Mannschaftsführer Uli wollte natürlich auch gerne einen Sieg sehen.

Überraschenderweise legte Wolfgang an Brett 1 als erster vor. Er konnte seinen Gegner in einen Angriff zwingen, aus dem dieser nicht mehr hinauskam. So stand es schon nach einer knappen Stunde 1 – 0. Auf den anderen Brettern stand es noch sehr ausgeglichen und wenige Zeit später einigte sich Frank an Brett 2 mit seinem Gegner auf ein Remis: 1 ½ – ½.

So weit so gut. Im weiteren Verlauf taten sich auch auf Mathias Brett Siegchancen auf, Manfreds und Heinz Stellungen waren noch ausgeglichen während ich eher etwas schlechter stand. Dann unterlief Mathias leider in einer sehr viel besseren Stellung ein grober Fehler, der sofort verlor. 1 ½ – 1 ½ also. Ich konnte dann ein paar Figuren abtauschen, wonach ich mit meiner Stellung ganz zufrieden war. Dann machte mein Gegner einen passiven Zug, der mich zu einem Angriff einlud. Den Mattangriff übersah er dann und gab auf: 2 ½ – 1 ½.

Jetzt waren noch Manfred und Heinz am Spielen. Heinz stand auf Gewinn, sein Gegner gab auf, und Manfreds Stellung war komplett zu, weshalb er sich auf Remis einigte.

Am Ende also ein 4 – 2 Sieg als Saisonabschluss, womit wir sehr zufrieden waren!

Schreibe einen Kommentar