6. Spieltag in Bezirksklasse

Heute hatten wir die 1. Mannschaft von SF Bad Hönnigen zu Gast. Es schien als könnten wir komplett alle Bretter besetzen. Leider fiel Stavros kurzfristig krankheitsbedingt aus. Somit musste wir Brett 1 unbesetzt lassen.
Nichts desto trotz leitete Edwin den Spieltag mit einer kleinen Klaviereinlage ein.
Unsere Gäste haben unser Ausweichlokal in Schöneberg gut und komplett erreicht.
Somit konnten die Partien beginnen. Weiterlesen

Bezirksklasse, 4. Spieltag

4. Spieltag Bezirksklasse
Wir hatten heute unseren Tabellennachbarn SF Ötzingen zu Gast. Die galt es zu schlagen. Trotz Verstärkung aus Wissen und dem Auflaufen von Antje konnten wir nur sechs Bretter besetzen. Trotzdem wollten wir gewinnen. Da unsere Gegner komplett waren, hieß es direkt 0:1.
Antje konnte und wollte in ihren Urlaub unser Team unterstützen. Doch recht schnell kam ihre Partie in Schräglage, der Springerverlust läutete dann auch rasch den Verlust der Partie ein.
Die anderen Partien sahen alle recht ausgeglichen aus. Dann beendete Ulrich seine Partie mit einem Remis. Da Ulrich bereits seinen dritten Auftritt (1,5 Punkte) bei uns hatte steht er leider nicht mehr für uns zur Verfügung. Danke Ulrich
Kurz danach ging der Plan von Stavros nicht auf und er verlor seine recht ausgeglichene Partie.
Nun kam bei Frank die Partie ins wanken und konnte nur noch aufgeben.
Da nun der Spieltag gegen uns entschieden war, wurden die beiden noch offenen Partien von Wolfgang und Volker jeweils mit remis beendet.
Um uns vom Tabellenende zu verabschieden, müssen wir in Bendorf gewinnen.
Nochmals ein Dankeschön an unsere Verstärkung

Antje, Frank und Ulrich

Allgemein

2. Spieltag in der Bezirksklasse 3. Mannschaft

Leider konnten wir heute keine komplette Mannschaft stellen. Dadurch brachten wir unseren Gegner Hachenburg / Dierdorf II direkt mit 2:0 in Führung. Unsere Gäste hatten ihre Mannschaft mit einigen Ersatzspielern auffüllen müssen. Aber es waren ja noch 5 Punkte zu vergeben und nichts verloren.
Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel verlor Heinz eine Qualität, kurze Zeit später bot ihm sein Gegner Remis an. Aufgrund des Qualitätsnachteil und keiner einfachen Stellung nahm er das Remis an.
Wenige Minuten später musste Stavros, nach einem gescheiterten Plan seine Partie aufgeben.
Nun konnten wir nur noch auf ein Unentschieden hinarbeiten. Wolfgang hatte in seiner Partie leichte Vorteile und schloss seine Partie mit einem Sieg ab.
Volkers Partie konnte glücklich gewonnen werden, da sein Gegner einen starken Zug nicht erkannt  hatte.
Nun waren alle Augen auf Mathias Partie gerichtet. Trotz Vorteil einer Leichtfigur versuchte sein Gegner alles um eine Niederlage zu vermeiden, was einen Mannschaftssieg für ihn mit brächte. Unter diesem Druck fand Mathias aber den richtigen Plan und seinem Gegner blieb nur noch die Aufgabe.
Dies brachte uns das 3,5 – 3,5 Unentschieden am 2. Spieltag.