Versöhnliches Ende

Nach dem guten Start in die Saison und dem zwischenzeitlichen Winter- und Schneetief endete die zentrale Runde mit einem ungefährdeten 5,5 zu 2,5 gegen die dritte Heimbacher Mannschaft versöhnlich. Dank unserer Ersatzspieler reisten wir komplett an. Von diesen punkteten auch noch Helmut Böhmker gegen Leander Michaelis und Wolfgang Schäfer gegen Peter Kratz. Konstantin Weber und Wolfgang Cleve-Prinz sicherten zwei weitere Punkte. Ingo Schmerda, Thomas Hoffmann und Nils Sperlich remisierten. Nur Volker Drewski überließ dem Gegner den Sieg. Mit einem ausgeglichenem Punkte Konto 9:9 und 32,5 Brettpunkten belegt die Zweite den 7. Tabellenplatz in der Abschlusstabelle.

Schreibe einen Kommentar