4. Spieltag der 1. Mannschaft

In der 1. Rheinland-Pfalz-Liga konnte die 1. Mannschaft einen weiteren Mannschaftssieg einfahren. Sehr überraschend ist das Gesamtergebnis mit nur einem Sieg aber insgesamt sieben Remispartien. So knapp haben wir schon lange nicht gewonnen!

Im Detail lief der Spieltag folgendermaßen ab. Insgesamt hatten alle Partien von der Stellung her eine unklare Tendenz. Alles schien möglich. Jedoch verflachte sich die Spannung in Konstantins Partie allmählich und es wurde Remis vereinbart. Auch Olivers Partie wurde kurz darauf mit Remis abgeschlossen. Eine unglückliche, aber letztendlich irrelevante Situation trat aber noch ein. Wie einige garantiert wissen, spielt man in der 1. Rheinland-Pfalz-Liga mit einem speziellen Zeitmodus. Die Uhren von zwei Brettern waren falsch eingestellt, weshalb bereits beim 30 Zug ein Aufschlag von falschen 50 Minuten dazukam. Martin spielte an seinem Brett noch mit Protest weiter. Letztendlich war es aber egal, da sein Remis für unseren Mannschaftssieg ausreichend war. Thomas Hoffmann konnte wenig später seine Partie gewinnen. Noch 4 Partien waren danach offen. Claude Wagener und Andreas hatten ihre Gegner unter Kontrolle mussten sich aber mit Remis zufrieden geben. Reiner hatte in der Zwischenzeit eine Qualität verloren aber noch mehr Bauern auf dem Brett. Es war also noch einiges in Richtung Remis möglich. Claude Hoegener hatte wahrscheinlich sogar noch Gewinnchancen. Beide Partien wurden noch ausgiebig weitergespielt. In einem schönen Endspiel mit Springer und zwei Bauern gegen eine Dame und einen Bauern schaffte es Reiner sogar das Remis zu erzwingen. Sein Gegner bekam keine Chance mehr ihn zu schlagen. Die letzte Partie konnte dann auch beruhigt mit Remis beendet werden. Damit bleibt die 1. Mannschaft nach dem 4. Spieltag an der Spitze der Tabelle, bis jetzt ungeschlagen.

Schreibe einen Kommentar